Unterschriftenaktion für eine Katzen-Kastrationsverordnung

Wie viele Tierfreunde bereits wissen werden, gibt es (auch) im Landkreis Regen und den zugehörigen Gemeinden ein großes Problem mit der unkontrollierten Vermehrung von ausgesetzten, herrenlosen und oftmals völlig verwahrlosten Katzenpopulationen. Obwohl eine Reihe von Tierschutzorganisationen im Landkreis schon seit Jahren unter Einsatz von Unmengen ehrenamtlicher Arbeitsstunden und großer Summen von (Spenden-) Geldern versuchen das Schlimmste zu verhindern, läßt sich ein echter Erfolg nur erreichen, wenn die unkontrollierte Vermehrung in der Zukunft unterbunden wird. Die einzig wirksame Maßnahme hierfür ist eine amtsseitig erlassene Verpflichtung für Katzenhalter, ihre freilebenden Katzen kastrieren zu lassen. Dies verhindert das große Leid das die unversorgten Tiere sehr häufig erfahren und dämmt unerwünschte Nebenerscheinungen wie mögliche gesundheitliche Auswirkungen für Mensch und Tier ein. Im Internet sind viele Artikel abrufbar, die unter den Stichwörtern "Kastrationsverordnung" oder "Paderborner Modell" die Situation ausführlich beschreiben. Auch wir im Landkreis Regen wollen versuchen unsere Behörden von der Notwendigkeit und Dringlichkeit einer solchen Verordnung zu überzeugen. Nur mit einer Kastationsverordnung kann das Übel an der Wurzel angepackt werden, statt nur andauernd die Symptome zu bekämpfen. Zur Unterstützung unserer Arbeit bitten wir Sie, diese Unterschriftenaktion zu unterstützen.

Bitte unterstützen Sie diese Petition.

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com